Hotel Zum Stern - BlogHotel Zum Stern - Anfahrtsplan

Aktivitäten im Urlaub im Salzburger Land

Ein Tag raus aus dem Tal

Das Gasteinertal bietet Sommer wie Winter zahlreiche Aktivitäten um Wochen zu füllen. Auch außerhalb des Tals gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um das Salzburger Land zu entdecken.

Salzburg

90 km

Die bezaubernde Barockstadt Salzburg gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Mit etwa 150.000 Einwohnern ist sie die viertgrößte Stadt Österreichs und eine bedeutsame Kultur-, Messe- und Kongressstadt, die besonders durch die alljährlich stattfindenden Salzburger Festspiele mit weltberühmten Künstlern international bekannt ist. Sie gehört inzwischen zum UNESCO Weltkulturerbe.
Bei einem Bummel durch die Altstadt liegen Ihnen die zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu Füßen:
Festung Hohensalzburg, Salzburger Dom, Salzburger Residenz, Glockenspiel, Mozartplatz, Pferdeschwemme, Schloss Mirabell, Schloss Hellbrunn mit den Wasserspielen und nicht zu vergessen die Getreidegasse mit Mozarts Geburtshaus, das heute als Museum besichtigt werden kann.
Egal ob zu Fuß, im Fiaker, mit dem Schiff, auf dem Fahrrad, mit dem Bus, alleine oder in Begleitung eines Salzburger Stadtführers – ein Ausflug nach Salzburg lohnt sich unbedingt und ist ein bleibendes Erlebnis.

TIPP: mit der 24 oder 48 Stunden Salzburg Card haben Sie kostenlosen Eintritt zu 30 Attraktionen und Museen, z.B. 24-Stunden Card Preis 2017 € 27,00

Familien aufgepasst:

Geisterberg für die Kids 35 km

Willkommen im Alpen-Reich der lustigen Geister! Der alpine Freizeitpark am Berg für die ganze Familie, das perfekte Wandererlebnis im Frühling, Sommer und Herbst. Mit der Gondelbahn geht es rauf auf den Geisterberg ins Geisterdorf.
Für die Kleinen: durch das sprechende Geistertor führen Euch Spuki & Gspensti in die 4 Welten der Erdgeister, Feuergeister, Wassergeister und Luftgeister. Wo ist der schnarchende Zwerg, was macht der Drache?

Für die Größeren: alpiner Freizeitpark mit Luftschaukeln, Vogelnestern, Kletterdrachen, Geisterturm, Wasserspielen, Geistersee, Zapfenschießbuden, …
Für die ganz Großen: trittsichere Wanderwege und Entspannung am Feenplatz

Eisriesenwelt

45 km

Die größte Eishöhle der Welt, das einzigartige Naturwunder nahe Werfen, steht unter Denkmalschutz. Während des Besuches der Eishöhle sind insgesamt 134 Höhenmeter zu überwinden. Zweifellos entschädigen die Schönheit der Eisfiguren und die beeindruckende Dimension der Höhle für die Anstrengung!
Feste Schuhe und warme Kleidung, Mütze und Handschuhe, sind notwendig. Vom Parkplatz geht man etwa 20 Min bis zur Seilbahn, der Weg von der Seilbahn bis zur Höhle bedeuten ebenfalls etwa 20 Minuten Gehzeit. Die Führung selbst dauert etwa 1,5 Stunden.

TIPP: Unbedingt anschauen, muss man gesehen haben! Ist auch ein Ziel bei Regen oder aber auch bei hohen Temperaturen zum Abkühlen.

Burg Hohenwerfen

45 km

Seit über 900 Jahren thront die mächtige Burg Hohenwerfen auf ihrem steilen, 155 Meter hohen Felskegel über dem Salzachtal. Eine Burgführung umfasst die Besichtigung der Burgkapelle, der Pechküche, des Zeughauses, des Wehrganges, des Glockenturms und des adaptierten Fürstenzimmers. Die Besucher erhalten spannende Einblicke ins mittelalterliche Leben.

TIPP: Die mystische Burgführungen, die Vorführungen der Falknerei und Besichtigung von Österreichs erstem Falknerei-Museum sind ein MUSS! Ein halber Tag Zeit sollte eingeplant werden.

Taxenbach- und Liechtensteinklamm

18 bzw. 35 km

Eindrucksvoll und faszinierend – ein Ausflug in eine der Klammen. Einzigartige Naturschauspiele mit idyllischen Buchten, spektakulären Brücken und Stegen. Teilweise stehen die Felsen so eng, dass der Himmel nur als kleiner Streifen erkennbar ist, an manchen Stellen sind Licht- und Schattenspiele nahezu geisterhaft. Mit unbändiger Wucht schießen Wasserfälle durch die hoch aufragenden, zerklüfteten Felswände die Schluchten hinunter, im glitzernden Wasserdunst tanzen die Sonnenstrahlen wie kleine Elfen.

TIPP: Ein Ausflugsvergnügen der besonderen Art für die ganze Familie. Für jede Klamm mind. 1,5 Stunden Zeit einplanen.

Großglockner mit Heiligenblut

45 km

Mit 3.798 m ist der Großglockner der höchste Berg Österreichs. An seinem Fuß erstreckt sich die Pasterze, der größte Gletscher Österreichs. Der Traum eines jeden Bergsteigers ist es, einmal neben dem prachtvollen, goldverzierten Gipfelkreuz zu stehen.
Die berühmte Großglockner-Hochalpenstraße führt Sie ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern. 48 km lang, 36 Kehren und ein Höhenanstieg auf 2.504 m – Sie durchqueren eine einzigartige Gebirgswelt mit blühenden Almwiesen, duftenden Bergwäldern, mächtigen Felsen und ewigem Eis. Das höchste Ziel ist die Kaiser-Franz-Josefs Höhe.

TIPP: Bis zur Mautstelle in Bruck sind es 45 km. Fährt man die gesamte Hochalpenstraße entlang auf der Kärntner Seite, vorbei an Heiligenblut, wieder hinunter, durchquert das Mölltal und nimmt dann die Tauernschleuse zurück ins Gasteinertal, hat man einen herrlichen Tagesausflug erlebt, etwa 165 Fahrkilometer. Heiligenblut wird übrigens als das schönste Bergdorf der Alpen bezeichnet. In der Pfarrkirche wird der Sage nach ein Fläschchen mit dem Blute Christ aufbewahrt. Besonders sehenswert ist der gotische Hochaltar.

Weitere Ausflugsziele

Wildpark Ferleiten – 45 km
Salzburger Freilichtmuseum Großgmain – 70 km
Stille Nacht Museum und Stille Nacht Kapelle in Oberndorf – 105 km
Salzwelten / Salzbergwerk Hallein – 65 km
Krimmler Wasserfälle – 60 km
Hochgebirgs-Stauseen Kaprun – 50 km
Eisenbahn Museum in Schwarzach – 25 km
Sommerrodelbahn in Abtenau – 65 km

Planen Sie in Ihrem Sommerurlaub  oder Winterurlaub im STERN auch Zeit für Ausflugsziele ein. Sie werden begeistert sein.

Gastein im Sommer  Gastein im Winter